OSAS - Obstruktives Schlafapnoe-Syndrom

"OSAS" steht für "Obstruktives Schlafapnoe-Syndrom". Hierbei handelt es ich um eine Form des "Schlafapnoesyndroms" bei dem es zu einer Erschlaffung der Muskulatur im Rachenbereich kommt. Dieses führt zu  einer deutlich gestörten Atmung im Schlaf. Sie fällt als lautes Schnarchen mit Atemaussetzern auf.

Unterschieden werden muss das OSAS vom einem Schlafapnoesyndrom, das eine zentrale Ursache hat. Die Diagnose eines Schlafapnoesyndroms erfolgt entweder in einem Schlaflabor oder mit Hilfe eines "Nicht-Labor-Monitoring-Systems (NLMS) und wird durch speziell hierfür ausgebildete Ärzte (HNO und Pulmonologen) durchgeführt.

Das obtrstruktive Schlafpnoe-Syndrom gehört zu den Erkrankungen, die durch eine bariatrische Operation deutlich gebessert werden können.

Mehr bei Wikipedia

Zurück zum Index