GERD ist die Abkürzung für den englischen Ausdruck "Gastro Esophageal Reflux Disease". Auf deutsch heisst es "Gastro-Oesophageale Reflux-Erkrankung" und wird im Allgemeinen als Sodbrennen bezeichnet. Hierbei handelt es sich um ein Aufsteigen von Magensäure in die Speiseröhre. Das kann sowohl zu sichtbaren Veränderungen der Schleimhaut führen, es kann aber auch ohne sichtbare Veränderungen die gleichen Symptome machen.

Es gibt drei bekannte Mechanismen, die ein Sodbrennen verursachen können:

  • Eine zu große Magensäureproduktion
  • Störungen bei der Bewegung der Speiseröhre
  • Gestörter oder fehlender Verschluss der Speiseröhre nach oben

All dies kann auch Folge einer (bariatrischen) Operatoin sein. Behandelt wird das Sodbrennen meist durch Medikamente, es kann aber auch eine Operation notwendig werden.

Kommentar verfassen